Informationen zur Tagesfahrt

Städtefahrt Wernigerode
mit Schloss Wernigerode (Neuschwanstein des Harzes)

Tagesablauf

07.00 Uhr Abfahrt Ostra-Allee 9
(Neben Schauspielhaus, vom Postplatz Richtung Haus der Presse)
10.30 Uhr Stadtführung durch Wernigerode
12.30 Uhr Mittagessen im Ratskeller
13.30 Uhr Schlossführung und Museumsbesuch
15.00 Uhr Möglichkeit des Kaffeetrinken
16.30 Uhr Rückfahrt nach Dresden

Informationen zu den Reisezielorten:

Stadt Wernigerode
Die fast tausendjährige „bunte Stadt am Harz“ (Hermann Löns) schmückt sich mit vielen gut erhaltenen Kunst- und Kulturdenkmälern, mit einer großen Zahl schöner Fachwerkhäuser aus vier Jahrhunderten und mit dem malerischen, hoch gelegenen Schloss.

Der belebte Mittelpunkt der autofreien Innenstadt ist der von farbenprächtigen Häuserfassaden umgebene Marktplatz. Seine Südseite schmückt das Rathaus , das 1277 erstmals erwähnt wurde.

Schloss Wernigerode
Auf der 350 m hohen Kuppe des Agnesbergs erhebt sich das Wernigeroder Schloss.
Bereits im 12. Jahrhunderts stand hier eine Burg, von der außer den Kellergewölben und Mauerbruchstücken nichts erhalten geblieben ist.

Sein heutiges Aussehen erhielt das Schloss im 19. Jahrhunderts, als Graf Otto Stolberg-Wernigerode , Vizekanzler unter Bismarck, 1862 eine umfassende Rekonstruktion im historisierenden Stil der Neugotik veranlasste. Daher auch sein Beiname „Neuschwanstein des Harzes“.

Seit 1949 ist es ein Museum. Der Besucher erhält Einblick in die Wohnkultur des Hochadels im 19. Jahrhunderts.

Von der Freiterrasse hat man einen schönen Blick auf die Stadt. Nördlich unterhalb des Schlosses erstreckt sich der ehemalige Lustgarten, heute ein englischer Landschaftspark.


 Preise         zurück zur Tagesreisenübersicht          Buchung in Form einer e-mail

Stadt Wernigerode Stadt Wernigerode Schloss Wernigerode Brocken