Informationen zur Tagesfahrt

Stadt Zittau und die Kurorte Oybin und Jonsdorf
- mit dem Großen Zittauer Fastentuch
- und der Burg- und Klosterruine Oybin

Tagesablauf

08.00 Uhr Abfahrt Ostra-Allee 9
(Neben Schauspielhaus, vom Postplatz Richtung Haus der Presse)
10.00 Uhr Besuch der Kirche zum Heiligen Kreuz mit dem Großen Fastentuch
11.00 Uhr Stadtrundgang Zittauer Kulturpfades bis zur Blumenuhr
12.00 Uhr Weiterfahrt nach Oybin
12.30 Uhr Mittagessen in Oybin
14.00 Uhr Besichtigung Burg- und Klosterruine Oybin
15.30 Uhr Rundfahrt Zittauer Gebirge
16.30 Uhr Kaffeetrinken in Jonsdorf
17.00 Uhr Rückfahrt nach Dresden

Informationen zu den Reisezielorten:

Zittau - einst die Reiche genannt
Großen Zittauer Fastentuch
Burg- und Klosterruine Oybin

Der Kulturpfad der Stadt Zittau, der bereits 1914 angelegt wurde, berührt entlang des Grünen Rings und der Innenstadt insgesamt 52 Sehenswürdigkeiten. Die bedeutendsten sind das Museum Kirche zum Heiligen Kreuz sowie das ehemalige Franziskanerkloster. Hier werden die berühmten Zittauer Fastentücher von 1472 und 1573 gezeigt - zwei für Deutschland einzigartige sakrale Kunstwerke von europäischen Rang.

Wohl nirgends sind sich das alte und neue Europa so nah wie hier. Zittau liegt im Dreiländereck zwischen Tschechen und Polen, in unmittelbarer Nachbarschaft zwischen Hrádek nad Nisou und Bogatynia. Damit setzt die Stadt Ihre Tradition als Tor zwischen den Kulturen fort. Durch ihre exponierte Lage am Zugang zu den böhmischen Gebirgspässen, entwickelte sich Zittau im 17./18. Jahrhundert zu einer der wohlhabendsten Handelsstätten Sachsens und wurde von den Bündnispartnern des Sechsstädtebundes ehrfurchtsvoll die »Reiche« genannt.

Nach einem Stadtrundgang entlang des Kulturpfades entlang des Grünen Rings und der Innenstadt und dem anschließenden Mittagessen in einem historischen Wirtshaus von Zittau, widmen wir uns mit fachkundiger Begleitung in den Nachmittagsstunden den Zittauer Fastentüchern und den Museumsfriedhöfen in der Kirche zum Heiligen Kreuz und dem ehemaligen Franziskanerkloster.

Wo kann man besser über den Sinn des Lebens nachdenken als auf den Höfen des Friedens. Dort wo die Menschen ewige Ruhe finden. Lassen Sie sich ein auf die Fragen, die in unserer so turbulenten und hektischen Zeit immer wieder verdrängt werden.
Wir zeigen Ihnen auf dem Kreuz- und Klosterfriedhof einzigartige Kostbarkeiten der Grabstättenkultur - stille Gräber und prachtvolle barocke Gruftbauten. Vernehmen Sie derartig eingestimmt - die Botschaft der weltberühmten Zittauer Fastentücher.

 Preise         zurück zur Tagesreisenübersicht         zur Buchung
Blumenuhr vor der
Fleischerbastei
Zittauer Salzhaus
bzw. der Marstall
Klosterkirche
Kirche zum Heiligen Kreuz
Grosses Zittauer
Fastentuch